Herzlich willkommen bei der
Ökokiste Kößnach!

Wir liefern Ihnen ein umfassendes Sortiment frischer Bio-Lebensmittel direkt ins Haus. Unsere Produkte stammen aus rein ökologischem Anbau, wenn möglich aus der Region.

Unter 100 % Bio verstehen wir auch 100 % verantwortliches Handeln – gegenüber Mitmenschen, Tieren und Natur. Dieser Leitlinie folgen wir von der Ökokiste Kößnach bereits seit vielen Jahren mit Freude und Herzblut. Das Ergebnis verpacken wir allwöchentlich in unsere Kisten: hochwertige Lebensmittel, die den strengen Qualitätskriterien des Verbands Ökokiste e.V. entsprechen.

Sie möchten uns testen?
Bestellen Sie eine individualisierte Probekiste

Aktuelles

Unser Hofladen ist in KW 34 geschlossen. Der Lieferservice läuft normal weiter.

Gäubodenfest

Liebe Kundin, lieber Kunde,

heute gibts von uns mal wieder ein paar Tipps für Ihren Garten, falls sie ein paar Tage in den Urlaub fahren.

Kübelpflanzen und Balkonpflanzen
Stellen Sie alle Pflanzen vor der Reise in den Schatten. Falls Sie mehr Töpfe als schattige Plätzchen haben, spannen Sie Tücher. Die Blumen brauchen weniger Wasser, und ein paar Tage Schatten schaden ihnen nicht. Blumenerde trocknet sehr schnell aus. Steine oder Rindenmulch können das verhindern. Einfach eine Schicht davon auf die Erde legen. Das sieht schön aus - und die Erde bleibt länger feucht.

 

Die Haushüterkiste

Während dem Urlaub kümmert sich sicher jemand zuverlässig um Ihre Zimmer- und Balkonpflanzen zu Hause. Sie könnten ja Ihre Ökokiste weiter beziehen und sie einfach dem „Haushüter“ überlassen - als kleines Dankeschön für seine Arbeit? Gerade im Sommer ist in der Kiste eine große Auswahl an Obst und Gemüse, da ist sicher für jeden etwas dabei!

 

Frisch gekühlt hält‘s länger frisch!

Damit unsere Produkte auch bei wärmeren Temperaturen so frisch und knackig bleiben wie sie den Hof verlassen, möchten wir Sie bitten: Nennen Sie uns ein schattiges und kühles Plätzchen für die Kiste, sofern Sie sie nicht gleich entgegennehmen können. Stellen Sie eine Kühlbox oder Kühltasche mit Akkus bereit, in die unsere Fahrer dann Milch, Wurst und Käse hineinpacken können. Alternativ können Sie auch feuchte Decken oder Tücher zum Abdecken der Kisten bereit legen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

Diese Woche in Ihrer Ökokiste

  • Mangold - Biolandhof Wiethaleruschbohnen - Erde & Saat, Biohof Achleitner, Oberösterreich

  • Tomaten - Demeterhof Stockner

  • Zucchini, Kartoffeln, Ananaskirschen - Biolandhof Wiethaler

  • Trauben kernlos - Naturland, Griechenland- biozyklischer Anbau

 

Weine aus den Languedoc

Die südfranzösische Ärztefamilie Lignères im Languedoc hat Wein in den Adern – schon seit vielen Generationen. Die Beziehungen zum Weinbau in den Dörfern Fontcouverte und Moux 30 Kilometer westlich von Narbonne reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück.

Seit der Umstellung auf Bio im Jahr 2002 gelten die beiden naturverbundenen Ärzte Jean und Paul Lignères als stille Wein-Revolutionäre. Ein schönes Wechselspiel zwischen dem trockenen Nordwind Cers und dem feuchten, meistens etwas Regen bringenden Ostwind Marin begünstigt den biologischen Weinbau.

Alle Trauben werden von Hand gelesen und anschliessend mit natürlichen Hefen vergoren und sanft vinifiziert. Das Ziel von Paul und Jean sind Weine, die das Terroir, in welchem sie heranreifen, möglichst unverfälscht widergeben

 

Betriebsbesichtung bei Bio-Metzgerei Kammermeier

Woraus eine gute Bio-Wurst besteht, darf für den Kunden kein Geheimnis sein. Erfahren Sie, was in der Wurstpelle ist. Die Metzgerei Kammermeier wurde 1949 als traditionelle Landmetzgerei gegründet. Eigener Vieheinkauf, eigene Schlachtung nach EG-Richtlinien, eigene Zerlegung und Produktion der Ware, hat sich bis zum heutigen Tage nicht geändert. Melden Sie sich bei der Ökokiste Kößnach oder der Bio-Metzgerei Kammermeier zu einer ausführlichen Betriebsbesichtigung an.

Termin: 8.10.2016 - 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr bei der Metzgerei Kammermeier,  Langheinrichstr. 2, 94051 Hauzenberg,  Telefonische Anmeldung: 09428/949533

100 % Bio, frisch ins Haus geliefert:
Schnell bestellen.

Hier können Sie ganz einfach unsere Ökokisten bestellen >>>

Zu den Kundenbriefen der Ökokiste Kössnach

Biolandhof Wiethaler - Wurzelgarten in Kößnach

- Lieferantenportait -

Seit 1983 gibt es den Pachtbetrieb Wietahler. Das Ziel von Martin Wiethaler und Lydia Hecht ist es, die Anbauverfahren so zu verbessern, dass sie dem konventionellen Anbau überlegen sind.

Der Biolandhof Wiethaler betreibt auch den Wurzelgarten in Kößnach. Dort gibt es ein großes Angebot an BIO-Gemüse und BIO-Obst - alles zum Selbsternten.

Momentan gibt es dort eine Fülle an verschiedenen Tomaten-, Gurken- und Bohnensorten. Außerdem Beeren aller Art: Himbeeren, Andenbeeren, Ananasbeeren, sowie Brombeeren, Salate, Kräuter und vieles mehr.

Steckenpferd von Martin Wiethaler sind seit Jahren Maschinen. Er hat eine sehr schonende Bodenbearbeitungsmaschine, den „Hakenpflug“ entwickelt, baut diesen im Winter und vertreibt ihn an andere Bauern.

Mehr Infos zum Wurzelgarten unter: www.facebook.com/wurzelgarten

 

Hausg`mocht - in KW 35 & 36

Suppen, Eintöpfe & Co vom Küchenchef des Achleitner Hofs im wöchentlichen Wechsel

KW 35 : Minestrone

KW 35 : Lammragout in Currysauce

KW 36 : Schwammerlcremesuppe

Aktueller Kisteninhalt

Was Sie diese Woche in Ihrer Kiste finden

So geht´s

Wie kommt die Ökokiste zu Ihnen?

Probekiste

Testen Sie uns - bequem und unverbindlich

Unser Hofladen

Kommen Sie einfach mal vorbei

100 % Bio

Wie wir unser Versprechen täglich halten

Immer nah am Erzeuger

Unsere Zulieferer: persönlich und regional