BITTE ZURÜCKGEBEN

Bitte UNBEDINGT ALLE Kisten, vor allem auch die blauen Iso-Kisten samt EISAKKUS zurückgeben!!! Anhand der EAN-Codes lassen sich die Kisten jedem Kunden zuordnen!

Wir bitten Sie nochmals darum, die Boxen wieder zurück zu geben! Wir müssen Ihnen diese sonst alsbald in Rechnung stellen!

Herzlich willkommen bei der
Ökokiste Kößnach!

Wir liefern Ihnen ein umfassendes Sortiment frischer Bio-Lebensmittel direkt ins Haus. Unsere Produkte stammen aus rein ökologischem Anbau, wenn möglich aus der Region.

Unter 100 % Bio verstehen wir auch 100 % verantwortliches Handeln – gegenüber Mitmenschen, Tieren und Natur. Dieser Leitlinie folgen wir von der Ökokiste Kößnach bereits seit vielen Jahren mit Freude und Herzblut. Das Ergebnis verpacken wir allwöchentlich in unsere Kisten: hochwertige Lebensmittel, die den strengen Qualitätskriterien des Verbands Ökokiste e.V. entsprechen.

Sie möchten uns testen?
Bestellen Sie eine individualisierte Probekiste

100 % Bio, frisch ins Haus geliefert: Schnell bestellen.

Hier können Sie ganz einfach unsere Ökokisten bestellen >>>

Liebe Kundin, lieber Kunde,

Dürre in Deutschland

Leider ist unsere ostbayerische Region auch sehr stark von der Trockenheit betroffen. An der Donau können die Bauern theoretisch zwar beregnen. Aber die Zeit und die Beregnungsgeräte reichen gar nicht aus, um alle Kulturen mit genügend Wasser zu versorgen. Das betrifft vor allem die „durstigen“ Gemüse- und Obstarten wie z.B. Melonen, Bohnen, Salate und Radieschen. Für die Ernte bedeutet das: Einiges wird kleiner - aber dafür intensiver im Geschmack sein - wie wir es gewohnt sind.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Verständnis!
Ihre Martina Kögl und das Team der Ökokiste Kößnach

Aronia Langlebenhof PassauKundenausflug 2018

Die Ökokiste Kößnach lädt am Mittwoch, den 05.09.2018 alle Kundinnen und Kunden zu einem gemeinsamen Ausflug ein!

Wir treffen uns um 12 Uhr (eigene Anreise) auf dem Aronia Langlebenhof in Passau zur Hofführung. Der Langlebenhof  produziert leckere Aroniaprodukte in höchster Bio-Qualität, die wir natürlich alle verköstigen werden.

Stelzlhof - Demonstrationsbetriebe Ökologischer LandbauIm Anschluss daran fahren wir weiter ins Ökologische Zentrum Stelzlhof Passau. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, den Menschen Umwelt- und Naturschutz sowie ökologische Landwirtschaft näher zu bringen. Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb stärken wir uns mit einem Imbiss, bevor wir um 15 Uhr durch Herrn Brunnbauer einen interessanten Einblick in den Betrieb bekommen.

Zum Abschluss gegen 17 Uhr haben Sie Gelegenheit, sich im BioWirtshaus „Zum Fliegerbauer“ für die Rückfahrt zu stärken. Wir freuen uns auf einen interessanten uns spannenden Nachmittag mit Ihnen! Bei Interesse melden Sie sich bitte verbindlich bis zum 20. August 2018 telefonisch oder per Mail an!

Wir freuen uns auf alle Teilnehmer!

 

Gemüse der Woche: AuberginenGemüse der Woche: Auberginen

von Erde und Saat, Österreich

Am besten schmecken Auberginen unmittelbar nach der Ernte. Im Kühlschrank halten sie sich ca. eine Woche – außer, wenn Tomaten oder Äpfel neben ihr liegen: diese Früchte vertragen sich so gar nicht miteinander - die Aubergine beginnt zu schrumpfen.

Die Aubergine an sich besteht zum größten Teil aus Wasser und ist daher sehr arm an Kalorien. Nach der Zubereitung ist das anders: Die Aubergine ist bekannt dafür, viel Fett aufzunehmen. Daher ist ein sparsamer Umgang von Fetten und Öl bei der Zubereitung von Auberginen ratsam.

 

Pack den Sommer ins Glas

Jetzt gibt's so viel Bio- Gemüse aus heimischen Landen und manches sogar aus dem eigenen Garten! Oft kann gar nicht alles sofort aufgegessen werden. Da bietet sich die Methode des Fermentierens gut an.  Wenn Sie dann auch noch Urlaub und Zeit haben - probieren Sie es aus!

Immer mehr Genießer und Gesundheitsbewusste erinnern sich an die jahrhundertalte Tradition, frisch geerntetes Gemüse z.B. als Sauerkraut länger haltbar zu machen.

Es sind Milchsäurebakterien, die dafür sorgen, dass Gurken, Kraut, Zwiebeln und sogar Früchte länger genießbar, vitaminreicher und besser verdaulich werden. Nebenbei versorgen uns die Schätze im Glas in der kalten Jahreszeit mit einer Vielzahl von Enzymen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen.

Was bedeutet Fermentieren?

Wenn (möglichst klein geschnittenes) Gemüse komplett von Salzlake bedeckt ist, vermehren sich natürlich vorhandene Milchsäurebakterien und wandeln Stärke und Zucker in Milchsäure um. Andere schädliche Bakterien haben durch den niedrigen pH-Wert der Lake dann keine Chance – das Gemüse wird haltbar.

 

Zu den Kundenbriefen der Ökokiste Kössnach

KW 34: Erdäpfel-Schwammerleintopf

KW 34: Apfelstrudel

KW 33: Gemüseeintopf

Aktueller Kisteninhalt

Was Sie diese Woche in Ihrer Kiste finden

So geht´s

Wie kommt die Ökokiste zu Ihnen?

Probekiste

Testen Sie uns - bequem und unverbindlich

Unser Hofladen

Kommen Sie einfach mal vorbei

100 % Bio

Wie wir unser Versprechen täglich halten

Immer nah am Erzeuger

Unsere Zulieferer: persönlich und regional