Ökokisten-Rezept des Monats Oktober 2018

Kürbistarte mit Zwetschgen

Zur Verfügung gestellt von Katrin Schlick, Lotta Karotta, Gleichen-Rittmarshausen

Zutaten

250g Weizen- oder Dinkelmehl
(halb Vollkorn, halb helles Mehl)

125g Butter oder Margarine

1 TL Salz

4 EL kaltes Wasser

 

1 mittelgroßer Hokkaidokürbis (ca. 600-800g)

etwas Olivenöl

100g Feta (am besten aus Ziegenmilch)

2 Eier

1 Becher Crème fraîche

2 Zweige Rosmarin und weitere Kräuter

wie z.B. Petersilie, Schnittlauch, Thymian

Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 Messerspitze Chili

1 Prise Zimt

1 kleine Zehe Knoblauch

1 EL Honig oder Rohrohrzucker

300 g Zwetschgen 

6 Walnüsse (oder 20 g Walnusskerne)

eine Handvoll Blüten: Ringelblume, Kornblume, Borretsch, Gänseblümchen, Kapuzinerkresse

Zubereitung

Mehl, Butter/Margarine, Salz und kaltes Wasser zu einem Mürbeteig verkneten und kühl stellen.

Den Kürbis halbieren, die Kerne und Fasern entfernen und in Stücke von ca. 1-2cm Kantenlänge schneiden.

Olivenöl in einer großen Pfanne stark erhitzen und die Kürbisstücke einige Minuten unter Rühren scharf anbraten, so dass sie an den Kanten bräunen.

Die Zwetschgen waschen, halbieren und in Spalten schneiden.

Honig erwärmen und mit den Zwetschgen mischen (alternativ mit dem Zucker mischen).

Eine runde Quiche- oder Springform mit dem Teig auslegen, mit der Gabel einstechen und darauf die Kürbisstücke verteilen.

Den Knoblauch und Rosmarin grob hacken und mit den Eiern und der Crème fraîche verquirlen.

Mit Pfeffer, Salz, Chili und Zimt abschmecken und dann auf der Tarte verteilen. Mit den Zwetschgen, Walnüssen und dem zerkrümelten Käse bestreuen und bei 175°C ca. 35-40 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist. 

Die Tarte mit gehackten Kräutern und den Blüten garniert servieren.

 

Alternative: Die Kürbistarte ohne Zwetschgen und Walnüsse backen. Die Zwetschgen und Walnüsse dann mit 1 EL Butter und 1 EL Rohrohrzucker/Honig in einer Pfanne unter Wenden erhitzen, bis der Honig/Zucker karamellisiert. Dies als Topping auf die gebackene Tarte geben und mit den Kräutern bestreut servieren.

Rezept des Monats September

Kürbiseis mit Walnusskrokant

Rezept des Monats August

Mangold-Spätzle

Rezept des Monats Juli

Gefüllte Zucchini mit Hirse

Rezept des Monats Juni

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Rezept des Monats Mai

Gebratener Grünspargel

Rezept des Monats April

Brezen-Spinat-Knödel

Rezept des Monats März

Gebratene Schwarzwurzeln in Käsesoße

Rezept des Monats Februar

Geschmorte Krautwickel

Rezept des Monats Januar

Portobello-Burger mit bunten Beten

Rezept des Monats Dezember

Rosenkohl-Maroni-Pfanne

Rezept des Monats November

Herbstliches Ofengemüse

Rezept des Monats Oktober

Rote Bete-Carpaccio

Rezept des Monats September

Couscous-Auflauf

Rezept des Monats August

Zucchini-Pizza

Rezept des Monats Juli

Bunter Eintopf mit Blumenkohl

Rezept des Monats Juni

Mangold-Risotto mit pochiertem Ei

Rezept des Monats Mai

Spargelquiche

Rezept des Monats April

Rhabarber-Crumble mit Zimt

Rezept des Monats März

Spinatauflauf

Rezept des Monats Februar

Rote Bete-Nudel-Gratin

Rezept des Monats Januar

Veganes Spitzkohl-Curry mit Cashews

Das Ökokiste Bio-Rezept des Monats:

Leckere Ideen – von Ihnen und von uns

Jeden Monat neu präsentieren wir Ihnen hier einen Tipp für die saisonale Bioküche. Ob gekocht, gebacken, gebraten oder einfach kalt angerichtet. Hauptsache, die wichtigsten Zutaten sind Bio und entsprechen der Saison.

Wir freuen uns über Rezeptvorschläge von allen überzeugten Bioköchinnen und -köchen. Aber auch Ideen unserer Mitgliedsbetriebe wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Haben auch Sie ein Bio-Rezept, das unbedingt mehr Menschen kennen sollten? Wir freuen uns darauf.

Bitte schicken Sie Ihren Vorschlag – gerne mit Bild – an die Mail-Adresse rezeptdesmonats@oekokiste.de.

Zu gewinnen gibt es eine Rezepte-Box unseres Kooperationspartners „Feierabendglück“ mit jeder Menge saisonalen Rezepten und Tipps rund um den regionalen Einkauf. Außerdem wird das Gewinner-Rezept samt Urheber/in bundesweit in Tausenden von Ökokisten vorgestellt und auf der Website und der Facebook-Seite des Verbands Ökokiste e.V. präsentiert.

Eine Einsendung ist übrigens jederzeit möglich – also gerne auch zum Beispiel im Winter ein Sommerrezept einschicken. Wir berücksichtigen die ausgewählten Vorschläge dann zur passenden Jahreszeit.

Rezeptbox gewinnen

Die Rezepte-Box von Feierabendglück enthält 52 Rezeptkarten und Kochvideos mit saisonal verfüg­baren Bio-Zutaten sowie nützliche Tipps rund um den regionalen Einkauf. Außerdem macht es direkt Boden gut: Mit jedem Kochbuch vergrößert sich die Bio-Anbaufläche in Deutschland um 1m².